Therapeutisches Qi Gong. Die Kunst der Arbeit mit Qi

Dieses Buch soll ein Beitrag sein, die therapeutischen Aspekte des Qi Gong  in Praxis und Theorie zugänglich zu machen. Eine gute Grundlage, für jeden Qi Gong Praktiker/in, der/die Lust hat, diesen alten Weg der „Selbstpraxis“ sowohl in seinen Anfängen zu „erspüren“ als auch das erworbene Wissen über die QI Gong-Praxis zu vertiefen und in therapeutische Anwendungen zu integrieren.

Wichtig bei der Erstellung dieses Buches war mir,  jenseits von „starren Übungsanleitungen“ und Systemen den Prinzipien der Qi Gong-Methode von ihren Anfängen bis hin zur therapeutischen Arbeit zu folgen, denn die alten östlichen Wege der „Selbstpraxis“ sind in ihrer Schlichtheit und Einfachheit zugleich Fülle und Vielschichtigkeit an Wissen und Erfahrung.

Therapeutisches Qi Gong ist als zusätzliche Therapie bei Erkrankung und Regeneration ein wichtiger Bestandteil der chinesischen Medizin.

Inhalte und thematische Schwerpunkte im Überblick

  • Einführung / Überblick: Östliches Wissen
  • chinesischen Philosophie / chinesische Medizin
  • Grundlegende Faktoren des Qi Gong in Praxis und Theorie

  • Wege in ein Qi- Muster, die innere Dynamik
  • Therapeutische Prinzipien / Kriterien der Anwendung im Qi Gong
  • Organ Qi-Muster in Verbindung mit  therapeutischem Qi Gong / Praxis und Theorie
  • QI Gong als Möglichkeit für Prävention, Regeneration und therapeutische Begleitung

  • Kulturübergreifende Betrachtungen
    Vom Umgang mit anderskulturellem Wissen
    Ein benutzbares Quantenwissen Qi Gong orientiert

Ein Teil dieses Buches ist einer kulturübergreifenden Betrachtung gewidmet, einer Gegenüberstellung quantenphysikalischen Wissens mit der Praxis und Theorie des QI Gong. Ich denke, dies kann ein Beitrag sein, die „Prozesslogik“ der QI Gong-Praxis ein wenig zu beleuchten. Dieser Ansatz versteht sich als Anregung, die Phänomene östlicher Praxiswege auf naturphilosophischem Boden zu integrieren.

“Übe so, wie es deinem Wesen entspricht, geh deiner Struktur nach, höre deinem Qi zu und Genuss wird folgen“ –
das, so weiß ich, wäre der alte chinesische Rat für jeden/jede,  der/die  sich entschließt zu üben!